Konflikt

Shit happens... and conflict is created! – David Howard

Das dritte elementare Mittel, welches dem Autor einer dramatischen Geschichte zur Verfügung steht, um Interesse und Spannung im Publikum zu erzeugen, ist der Konflikt. Konflikt im Sinne einer dramatischen Geschichte ist mehr als nur eine physische oder emotionale Auseinandersetzung zwischen Figuren; es bezeichnet jede Situation, in der das Publikum auf einen Ausgang hofft und einen anderen fürchtet.

Diese Form von Konflikt – einer starken Hoffnung, der ein Widerstand entgegensteht – bestimmt nicht nur den ganzen Film, sondern sollte in jedem Akt, jeder Sequenz, jeder Szene und letztlich sogar so gut wie jeder Dialogzeile zu finden sein. Alles, was in einem Film geschieht, geschieht in dieser Spannung zwischen Hoffen und Bangen. Es sind eben diese ineinander verschachtelten Spannungsbögen, welche die oben erwähnte Struktur bilden.

  1. Einführung
  2. Das Thema
  3. Die Struktur
  4. Der Konflikt
  5. Klarheit
  6. Quellenangaben